biologische-stoffe-richtig-versenden

Sie haben biologische Stoffe zu versenden?

BIOLOGISCHE STOFFE RICHTIG VERPACKEN UND VERSENDEN - DARAUF KOMMT ES AN

Laut Schätzungen werden in Deutschland jeden Tag rund 250.000 Proben mit biologischen Stoffen respektive mit medizinischen Untersuchungsmaterialien unterschiedlichster Art versendet. Eine sichere und vorschriftskonforme Verpackung ist hier von entscheidender Bedeutung. Denn in vielen Fällen handelt es sich um potenziell infektiöse oder tatsächlich sogar um infektiöse Stoffe. Aktuell stellt zum Beispiel das Coronavirus ein typisches Beispiel für eine mögliche Gefährdung dar. Unvorschriftsmäßig verpackt und versendet, könnten sich Menschen, die mit der Lieferung in Kontakt kommen, mit dem Virus infizieren. Die Sicherheit steht beim Verpacken und Versenden von Patientenproben oder anderen biologischen Substanzen daher auch bei uns immer ganz oben auf der Agenda.

Unsere Leistungen

klassifikation-icon

Klassifizieren

Wir klassifizieren Ihre Sendung nach den zutreffenden Vorschriften

verpacken-icon

Verpacken

Wir versorgen Sie mit der richtigen Gefahrgutverpackung

versenden-icon

Versenden

Unsere erfahrenen Spezialisten versenden Ihr Gefahrgut

DIE RICHTIGE KLASSIFIZIERUNG ALS GRUNDLAGE

Um die jeweils richtige Verpackung auszuwählen, muss im Vorfeld eine sachgerechte Klassifizierung erfolgen. Je nach Einteilung erhalten die Stoffe und Substanzen dann eine der folgenden UN-Nummern. Kategorie A: UN 2814 Ansteckungsgefährliche Stoffe, die für Menschen gefährlich sind. Beispiele: Coronavirus, Ebolavirus, Brucella; UN 2900 Ansteckungsgefährliche Stoffe, die für Tiere gefährlich sind. Beispiele: Rinderpestvirus, Maul- und Klauenseuchen-Virus, Schaf- und Ziegenpockenvirus; Kategorie B: UN 3373 Ansteckungsgefährliche Stoffe, die aber nicht den Aufnahmekriterien in Kategorie A entsprechen. Beispiele: Diagnostische Patientenproben wie etwa Blut, Speichel oder Urin.

Klassifizierung nach UN-Nummern

Die Gefahrstoffe werden nach UN-Nummern in zwei Kategorien klassifiziert:

virus-icon
virus-icon

UN 2814

Ansteckungsgefährliche Stoffe, die für Menschen gefährlich sind. Beispiele: Coronavirus, Ebolavirus, Brucella.
virus-icon
virus-icon

UN 2900

Ansteckungsgefährliche Stoffe, die für Tiere gefährlich sind. Beispiele: Rinderpestvirus, Maul- und Klauenseuchen-Virus, Schaf- und Ziegenpockenvirus.
virus-icon
virus-icon

UN 3373

Ansteckungsgefährliche Stoffe, die aber nicht den Aufnahmekriterien in Kategorie A entsprechen. Beispiele: Diagnostische Patientenproben wie etwa Blut, Speichel oder Urin.

BIOLOGISCHE STOFFE RICHTIG VERPACKEN - AUF DIESE VORSCHRIFTEN MUSS GEACHTET WERDEN

Das Verpacken und Versenden von biologischen Substanzen stellt an alle Beteiligten hohe Anforderungen. Die jeweiligen Sicherheitsanforderungen werden von einer Reihe von Vorschriften geregelt. Hier sind zum Beispiel die ADR-Regeln für den Transport auf der Straße oder aber auch die IATA Dangerous Goods Regulations für den Transport per Luftfracht zu nennen.

ADR

biologische-stoffe-versenden-adr

ADR-Regeln für den Transport auf der Straße

IATA

biologische-stoffe-versenden-iata

Vorschriften für den Transport per Luftfracht

IMO

biologische-stoffe-versenden-imo

Regeln für die Beförderung im Seeverkehr

Sie haben biologische Stoffe zu versenden?

SPEZIELLE ANFORDERUNG AN DIE VERPACKUNG VON BIOLOGISCHEN SUBSTANZEN

Die richtige Verpackung stellt dabei eine wesentliche Voraussetzung bzw. Bedingung für eine sichere Beförderung dar. Wichtig ist hierbei zum einen eine eindeutige Kennzeichnung und Deklarierung der biologischen Stoffe und deren Verpackungen. Zum anderen erfordert die Mehrzahl biologischer Substanzen bestimmte Verpackungsformen und -materialien. So muss zum Beispiel biologisches Material der Kategorie B mit speziellen Verpackungen versehen werden, um einen Versand zu realisieren. Zum Einsatz kommen hierbei vorzugsweise Primärgefäße, zusätzliche Schutzbeutel oder -gefäße sowie bauartgeprüfte Außenverpackungen.

SICHER VERSENDEN DURCH ERFAHRENE SPEZIALISTEN

Ob Klassifizierung, die Auswahl der richtigen Verpackung oder auch der Versand selbst – bei biologischen Stoffen dürfen Sie nichts dem Zufall überlassen oder Kompromisse eingehen. Hier kommt es auf fachspezifisches Know-how und eine langjährige Expertise an. Wir sind Profis und echte Spezialisten beim Klassifizieren, Verpacken und Versenden von biologischen Substanzen. Alle Mitarbeiter der DGM Deutschland GmbH sind auf den Umgang mit Stoffen dieser Art geschult und gewährleisten den sorgfältigen und gesetzeskonformen Umgang beim Transport biologischer Substanzen.

X